Intelligente Werkzeuge öffnen Türen in der Gebäude

Mehr Umsatz mit kostengünstiger Thermografie
Wärmebildkameras bieten neue Möglichkeiten zur Erkennung von Energieverschwendung in Gebäuden. Die bedienungsfreundlichen Fluke TiR Wärmebildkameras sind speziell für die Gebäudediagnosebranche konzipiert.
Für Profis wie Sie..................
Wenn Ihr Unternehmen mit Einsparung von Energie durch Gebäude-Service, Isolationsmaterialien oder Energiebeurteilungen befasst ist, bieten Ihnen diese intelligenten Werkzeuge einen qualitativen Vorteil und wirtschaftlichen Vorsprung. Das primäre Diagnoseverfahren für die Bestimmung der thermischen Daten einer Gebäudehülle ist die Infrarot-Thermografie. Sie kann zur Erkennung von Heiz- und Kühlverlusten durch mangelhafte bauliche Ausführung, fehlende oder mangelhafte Isolierung und Eindringen von Feuchtigkeit genutzt werden. Die Korrektur von Mängeln spielt eine wichtige Rolle für die Verbesserung der Gebäudeeffizienz und baulichen Stabilität. Fluke bietet ein umfassendes Sortiment von Wärmebildkameras für die Gebäudediagnose und industrielle Anwendungen. Für jedes Budget stehen Modelle zur Verfügung.




Optimiert für Anwendungen in den Bereichen Gebäudehülle, Sanierung, Inspektion und Bedachung.

Die Fluke TiR + TiR1-Wärmebildkameras eignen sich perfekt für Anwendungen in den Bereichen Gebäudehülle, Sanierung, Inspektion und Bedachung.

Beide Kameras sind mit der IR-Fusion®-Technologie ausgestattet.

Zwei Bilder in einem – Wärme- und Sichtbilder werden miteinander verschmolzen und zeigen wichtige Informationen schneller und leichter verständlich an. Konventionelle Wärmebilder sind oft nicht mehr ausreichend. Die IR-Fusion®-Technologie (Patent angemeldet) erfasst zusätzlich zum Wärmebild noch ein digitales Sichtbild und verschmilzt beide Bilder, um die Wärmebildanalyse zu erleichtern. Die IR-Fusion®-Technologie ist bei TiR-Modellen Standard.




Datenblatt zum Downloaden TiR + TiR1: TIR-Gebäudekameras.pdf [1'133 KB]